Seh-zeichen.ch GmbH   Zugerstrasse 21/23   8805 Richterswil   044 687 73 75   info@seh-zeichen.ch
2020 Seh-zeichen.ch GmbH Irene Imbach
Was ist Visualtraining und wer profitiert davon? Optometrisches Visualtraining (im englischen Sprachgebrauch Visual Therapy) ist ein sehr komplexes Thema, welches sich nicht nur mit dem Sehen als solches beschäftigt, sondern mit der kompletten Wahrnehmung. Gerne lotse ich Sie anhand eines Beispiels aus meiner Optometriepraxis durch das umfassende Thema: Frau Z, 39, ist fit und gesund, Brillenträgerin seit der Schule (leichte Kurzsichtigkeit), Mutter von 2 Kindern und seit kurzem wieder berufstätig. Sie arbeitet als Anwältin in einer grossen Kanzlei und mag ihre Arbeit sehr. Nach ein paar Stunden PC Arbeit bemerkt sie folgendes: Kopfschmerzen Fokussieren fällt schwer Konzentrationsprobleme Kurzzeitiges Verschwommensehen, wird nach ein paarmal blinzeln besser Brennende Augen Lichtempfindlichkeit, sogar der PC Bildschirm ist zu hell Am Abend möchte sie am liebsten nur noch die Augen schliessen und entspannen Kommen Ihnen diese Probleme bekannt vor? Leiden Sie an einer unerkannten visuellen Wahrnehmungsstörung? Testen Sie selbst: Frau Z. meldete sich bei mir für eine optometrische Abklärung. Sie habe online gelesen, dass Lichtempfindlichkeit und Kopfschmerzen etwas mit einer unentdeckten Winkelfehlsichtigkeit zu tun haben können. Die Grundvoraussetzung für ein Visualtraining sind gesunde Augen. Krankhafte Ursachen für ein visuelles Problem sind durch Visualtraining nicht zu beheben und gehören in die Hände eines Spezialisten. Deshalb bat ich Frau Z. sich zuerst bei einem Augenarzt zu melden und die gesundheit der Augen überprüfen zu lassen. Die Abklärung war zum Glück unauffällig. Der Augenarzt diagnostizierte leicht trockene Augen und verschrieb befeuchtende Augen- tropfen. Diese empfindet Frau Z. als sehr angenehm. Die Augen brennen weniger und zudem muss sie weniger blinzeln. Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit und Konzentrationsprobleme sind jedoch in letzter Zeit eher stärker geworden. Nun folgt die funktionaloptometrische Analyse.
Fragebogen  Sehstörungen bei Erwachsenen Was wird bei einer optometrischen Abklärung gemessen? Ein Beispiel Die Abklärung Das Training Was wird trainiert? Wem hilft Visualtraining? Häufige Fragen
2019 Seh-zeichen.ch GmbH Irene Imbach
Seh-zeichen.ch GmbH   Zugerstrasse 21/23  8805 Richterswil   044 687 73 75   info@seh-zeichen.ch
Was ist Visualtraining und wer profitiert davon? Optometrisches Visualtraining (im englischen Sprachgebrauch Visual Therapy) ist ein sehr komplexes Thema, welches sich nicht nur mit dem Sehen als solches beschäftigt, sondern mit der kompletten Wahrnehmung. Gerne lotse ich Sie anhand eines Beispiels aus meiner Optometriepraxis durch das umfassende Thema: Frau Z, 39, ist fit und gesund, Brillenträgerin seit der Schule (leichte Kurzsichtigkeit), Mutter von 2 Kindern und seit kurzem wieder berufs- tätig. Sie arbeitet als Anwältin in einer grossen Kanzlei und mag ihre Arbeit sehr. Nach ein paar Stunden PC Arbeit bemerkt sie folgendes: Kopfschmerzen Fokussieren fällt schwer Konzentrationsprobleme Kurzzeitiges Verschwommensehen, wird nach ein paarmal blinzeln besser Brennende Augen Lichtempfindlichkeit, sogar der PC Bildschirm ist zu hell Am Abend möchte sie am liebsten nur noch die Augen schliessen und entspannen Kommen Ihnen diese Probleme bekannt vor? Leiden Sie an einer unerkannten visuellen Wahrnehmungsstörung? Testen Sie selbst: Frau Z. meldete sich bei mir für eine optometrische Abklärung. Sie habe online gelesen, dass Lichtempfindlichkeit und Kopfschmerzen etwas mit einer unentdeckten Winkelfehlsichtigkeit zu tun haben können. Die Grundvoraussetzung für ein Visualtraining sind gesunde Augen. Krankhafte Ursachen für ein visuelles Problem sind durch Visual- training nicht zu beheben und gehören in die Hände eines Augen- arztes. Deshalb bat ich Frau Z. sich zuerst bei einem Augenarzt zu melden und die gesundheit der Augen überprüfen zu lassen. Die Abklärung war zum Glück unauffällig. Der Augenarzt diagnostizierte leicht trockene Augen und verschrieb befeuchtende Augentropfen. Diese empfindet Frau Z. als sehr angenehm. Die Augen brennen weniger und zudem muss sie weniger blinzeln. Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit und Konzentrationsprobleme sind jedoch in letzter Zeit eher stärker geworden. Nun folgt die funktional- optometrische Analyse.
Fragebogen  Sehstörungen bei Erwachsenen Was wird bei einer optometrischen Abklärung gemessen? Ein Beispiel Die Abklärung Das Training Was wird trainiert? Wem hilft Visualtraining Häufige Fragen