Seh-zeichen.ch GmbH   Zugerstrasse 21/23   8805 Richterswil   044 687 73 75   info@seh-zeichen.ch
2020 Seh-zeichen.ch GmbH Irene Imbach
Wem hilft Visualtraining? Lisa ist natürlich nicht das einzige Kind mit Sehstörungen. Visuelle Funktionsstörungen können vom Kind bis zum Erwachsenen auftreten und können verschiedene Ursachen haben. Die visuelle Wahrnehmung ist ein komplexes Zusammenspiel verschiedener Funktionen. In jedem Bereich können Störungen auftreten. Meistens tritt eine visuelle Wahrnehmungs- störung nicht isoliert auf, deshalb ist eine genaue Abklärung beim Spezialisten sehr wichtig. Kinder profitieren von einem optometrischen Visualtraining, wenn Wahrnehmungsdefizite in folgenden Bereichen auftreten: Lern- Leseprobleme in der Schule Schwachsichtigkeit eines Auges mit oder ohne Schielstellung Prävention gegen eine progressive Kurzsichtigkeit (Myopie) Wie Erwachsene von Visualtraining profitieren, sehen sie hier: Grundvoraussetzung für ein Training sind gesunde Augen. Deshalb ist es wichtig, dass die Augengesundheit augenärztlich abgeklärt wird. „Gemeinsam sind wir stark!“ - dies gilt auch in meinem Fachbereich. Deshalb ist es oftmals sinnvoll, sich auch interdisziplinär auszutauschen.
Visualtraining Erwachsene Ein Beispiel Die Abklärung Das Training Was wird trainiert? Wem hilft Visualtraining? Häufige Fragen
2019 Seh-zeichen.ch GmbH Irene Imbach
Grüezi Herzlich willkommen auf meiner Website. Viel Spass beim stöbern… Wie kann ich Ihnen weiterhelfen? Was ist was? Eine kurze Einführung zu meinen Leistungen: Optometrie Beinhaltet alles, was am Auge mess- oder beurteilbar ist. Z.B: Sehtests / Sehanalysen / Abklärungen bei Winkelfehlsichtigkeit Beurteilung des trockenen Auges und Lösungsmöglichkeiten Augendruckmessung Kontaktlinsen Kontrollen Auch Online Linsenkäufer sind herzlich willkommen Low Vision Beratungen Erklärungen von Augendiagnosen, wenn‘s beim Augen- arzt zu schnell gegangen ist Visualtraining / Funktionaloptometrie Dies sind Spezialgebiete der Optometrie. Hier stehen Funktionsstörungen des visuellen Systems im Vorder- grund, welche trotz gesunder Augen durch gestörtes Sehverhalten oder Defiziten in der Sehentwicklung entstehen können. Dazu gehören: Visuelle Analysen bei Kindern mit Schulproblemen und eventuell unerkannten visuellen Wahrnehmungsstörungen z.B bei Lese- Rechtschreibschwäche (LRS), Legasthenie, AD(H)S etc. Abklärungen von unerkannten visuellen Wahrnehmungs- störungen Visuelle Analysen bei Erwachsenen mit allgemeinen Sehproblemen Individuelles optometrisches Visualtraining / Sehtraining Visuelle Rehabilitation nach Gehirnerschütterung / Schleuder- traumen Ziel des Visualtrainings ist, die visuelle Leistungsfähigkeit und den Sehkomfort zu steigern um die täglichen Sehaufgaben besser, effizienter und entspannter bewältigen zu können. Hier finden Sie weitere Informationen zu den entsprechenden Themen. Klicken Sie auf das entsprechende Feld: 
Seh-zeichen.ch GmbH   Zugerstrasse 21/23  8805 Richterswil   044 687 73 75   info@seh-zeichen.ch
Visualtraining Erwachsene Ein Beispiel Die Abklärung Das Training Was wird trainiert? Wem hilft Visualtraining Häufige Fragen
Wem hilft Visualtraining? Lisa ist natürlich nicht das einzige Kind mit Sehstörungen. Visuelle Funktionsstörungen können vom Kind bis zum Erwachsenen auftreten und können verschiedene Ursachen haben. Die visuelle Wahrnehmung ist ein komplexes Zusammenspiel verschiedener Funktionen. In jedem Bereich können Störungen auftreten. Meistens tritt eine visuelle Wahrnehmungsstörung nicht isoliert auf, deshalb ist eine genaue Abklärung beim Spezialisten sehr wichtig. Kinder profitieren von einem optometrischen Visualtraining, wenn Wahrnehmungsdefizite in folgenden Bereichen auftreten: Lern- Leseprobleme in der Schule Schwachsichtigkeit eines Auges mit oder ohne Schielstellung Prävention gegen eine progressive Kurzsichtigkeit (Myopie) Wie Erwachsene von Visualtraining profitieren, sehen sie hier: Grundvoraussetzung für ein Training sind gesunde Augen. Deshalb ist es wichtig, dass die Augengesundheit augenärztlich abgeklärt wird. „Gemeinsam sind wir stark!“ - dies gilt auch in meinem Fachbereich. Deshalb ist es oftmals sinnvoll, sich auch interdisziplinär auszutauschen.